Technik & Produkte / 13.05.2015
 
Technik & Produkte / 13.05.2015

Regelmäßiger Klima-Check: Für mehr Sicherheit, bessere Gesundheit und weniger Reparaturkosten

Thermo Management-Experte Behr Hella Service empfiehlt Klima-Check einmal im Jahr und umfassenderen Klima-Service alle zwei Jahre
05/19/2016
05/19/2016

Schwäbisch Hall, 13. Mai 2015. Der Thermo Management-Experte Behr Hella Service empfiehlt Autofahrern, die Klimaanlage ihres Fahrzeugs regelmäßig warten zu lassen. „Drei wichtige Gründe sprechen dafür“, betont Jörg Laukenmann, Marketingexperte bei Behr Hella Service. „Eine einwandfrei funktionierende Klimaanlage verbessert erstens die Konzentrationsfähigkeit des Fahrers und lässt ihn auch in stressigen Situationen sprichwörtlich einen kühlen Kopf behalten. Das wiederum erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr. Zweitens werden Bakterien und Pilzsporen unschädlich gemacht, die sich im Laufe der Zeit in der Klimaanlage ansiedeln und plötzliches Nießen und Husten auslösen können sowie allergische Reaktionen. Zu guter Letzt lassen sich durch die regelmäßige Wartung hohe Reparaturkosten vermeiden, denn jede Klimaanlage verliert im Jahr bis zu zehn Prozent Kältemittel. Das führt nicht nur zu einer schlechten Kühlleistung und im schlimmsten Fall zum Schaden an einzelnen Komponenten, sondern kann unter Umständen auch den Totalausfall des Systems bedeuten“, so Jörg Laukenmann.

 

Damit letztere Situation nicht eintritt, empfiehlt Behr Hella Service Autofahrern, einmal im Jahr bzw. alle 15 000 Kilometer einen Klima-Check vornehmen zu lassen. Dabei wird der Innenraumfilter getauscht, der Staub, Pollen und Schmutzpartikel filtert. Dieser besitzt nur ein begrenztes Aufnahmevolumen und ist nach rund einem Jahr nur noch mangelhaft in der Lage, das Fahrzeug ausreichend zu belüften bzw. beschlagene Scheiben „frei zu blasen“. Weiterhin werden alle Komponenten sowie das Klimasystem sicht-, funktions- und leistungsgeprüft und sofern erforderlich der Verdampfer desinfiziert, der angesichts der feuchten, dunklen Umgebung auf den Lamellen einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilzsporen bietet. Alle zwei Jahre rät der Thermo Management Experte darüber hinaus zum Klima-Service. Dieser umfasst die Leistungen des Klima-Checks, sieht jedoch zusätzlich noch den Wechsel des Kältemittels, eine Prüfung auf Dichtigkeit sowie den Austausch des Filtertrockners vor. Der Wechsel ist erforderlich, da der Filtertrockner Schmutzpartikel aus dem Kältemittel entfernt und die Feuchtigkeit bindet. Jedoch verfügt er nur über eine begrenzte Aufnahmemenge. Ist diese erreicht, könnte die überschüssige Feuchtigkeit Säure in der Klimaanlage bilden, die einzelne Komponenten angreift und Korrosion hervorruft.

 
2015
 
 
 
Bilder-Download
 
Artikel-Download
 
05/19/2016
Ihr ANSPRECHPARTNER
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
Rixbecker Str. 75
59552 Lippstadt
Tel.: +49 2941 38-7545
Fax: +49 2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
 
05/14/2018